Anzeige
Anzeige
CeMAT 2020, 20. - 24. April
Startseite>Konferenzprogramm >Wie Location-Based Services und sensorbasiertes Asset Tracking Synergien maximieren
MICA.network EXPERT DAY: Industrie 4.0 in der Logistik

Wie Location-Based Services und sensorbasiertes Asset Tracking Synergien maximieren

Ort & Sprache

Halle 24, Stand D18

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Industrie 4.0, Logistics 4.0, Produktionslogistik

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Location-based Services sind nicht nur für den stationären Handel ein belebendes Element, auch die Industrie kann mit ihrer Hilfe Synergien maximieren. Bluetooth-Beacon-Infrastrukturen machen in Kombination mit RFID-Technologie eine präzise Echtzeit-Materialverfolgung vom Wareneingang über Lagerung und Weiterverarbeitung bis zur Auslieferung möglich und sorgen damit für größtmögliche Transparenz in der Materialwirtschaft. Auch lästige und langwierige Inventar- und Gerätesuche gehört mit Real-Time Tracking auf Basis von Bluetooth Beacons der Vergangenheit an. Mit Hilfe eines Smartdevices ist eine Outdoor- und Indoornavigation zu jedem mit einem Beacon ausgestatteten Objekt möglich. Per Proximity kann bei Bedarf außerdem direkt der aktuelle Status des Objekts abgefragt werden. Das Prinzip des Asset Trackings lässt sich genauso auch auf Personen übertragen, zum Beispiel im Rahmen einer Rescue Navigation in großen Industrieanlagen.

Sprecher


Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.