Anzeige
Anzeige
CeMAT 2020, 20. - 24. April
Startseite>Konferenzprogramm >Elektronikindustrie 4.0 - Smarte Produkte bahnen Wege zur Kreislaufwirtschaft
Logistics 4.0 Hub - Die Supply Chain live in Aktion

Elektronikindustrie 4.0 - Smarte Produkte bahnen Wege zur Kreislaufwirtschaft

Ort & Sprache

Halle 24, Stand D18

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Handel und E-Commerce, Logistics 4.0, Produktionslogistik

Session

MICA.network EXPERT DAY: Industrie 4.0 in der Logistik (HARTING Germany GmbH)

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Der Vortrag zeigt auf, dass Industrie 4.0 eine große Chance für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette in der Elektronikindustrie darstellt. Nach Jahren des Outsourcings und schwindender Transparenz, ist es nun möglich mit geringem Aufwand die Nachteile dieser Entwicklungen in Vorteile umzukehren.  Nach einer praktischen Einführung in Industrie 4.0 und das Konzept Cyberphysikalischer Systeme, wird ein Fokus auf RFID als Schlüsselelement zur Herstellung einer Verbindung zwischen Elektronik und Big Data und Life Cycle Managment, gesetzt. Am Beispiel des Industriekonsortiums "RFID in der SMT" wird aufgezeigt, wie einfach RFID in eine SMD Bestücklinie integriert werden kann und welcher Nutzen von der Technologie erwartet werden kann. Die Schaffung eines smarten Produkts bereits im Herstellungsprozess macht es möglich in der Folge sowohl in der Intra- wie Extralogistik und darüber hinaus Kosten zu senken und Mehrwert zu generieren.

Sprecher

  Alexander M. Schmoldt

Alexander M. Schmoldt

Manager Business Innovation & Incubation Europe, MuRata

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.