Anzeige
Anzeige
CeMAT 2020, 20. - 24. April
Startseite>Konferenzprogramm >Automobilproduktionslogistik - Flexibel, wandelbar, Stückzahl eins
Logistics 4.0 Forum

Automobilproduktionslogistik - Flexibel, wandelbar, Stückzahl eins

Ort & Sprache

Halle 20, Stand D50

Sprache

deutsch

Simultanübersetzungen

englisch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Logistics 4.0, Produktionslogistik

Veranstaltungsreihe

Logistics 4.0 Forum

Session

WGTL-Forum: Innovationen aus der Intralogistik-Forschung

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Bedingt durch die steigende Anzahl an Automobilvarianten und -modellen stoßen bestehende Produktionskonzepte der Automobilindustrie an ihre Kapazitätsgrenzen. Zukünftig ist an den getakteten Montagelinien nicht mehr genügend Platz vorhanden, um benötigte Materialien in ausreichender Reichweite bereitzustellen. Für die Realisierung der zukunftsorientierten Produktionslogistik werden innovative Logistikkonzepte sowie dazugehörige technische Komponenten benötigt. Im Rahmen der ARENA2036 verfolgen Institutionen aus Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam dieses Bestreben. Das Projekt hat die Entwicklung einer flexiblen und wandlungsfähigen Automobilproduktion zum Ziel, wobei die Auflösung der verketteten und getakteten Fertigungsstruktur eines der charakteristischen Hauptmerkmale ist. vom Institut für Fördertechnik und Logistik konnten bereits erfolgversprechende Lösungsansätze für die zukünftige Automobilproduktionslogistik entwickelt werden.

Sprecher

 Univ.-Prof. Dr-Ing. Dr. h.c. Karl-Heinz Wehking

Univ.-Prof. Dr-Ing. Dr. h.c. Karl-Heinz Wehking

Institutsleiter, Institut für Fördertechnik und Logistik Universität Stuttgart

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.