Anzeige
Anzeige
CeMAT 2020, 20. - 24. April
Startseite>News
Supply Chain Management Solutions

Von Dänen hat jeder was!

Ob sechs Kollegen wie bei Honeywell oder eine halbe Vollzeitkraft wie bei Elos Medtech Pinol - die mobilen Helfer der dänischen Firma Mobile Industrial Robots entlasten dank niedriger Kosten und leichter Bedienung nicht nur Mitarbeiter großer Konzerne, sondern auch mittelständischer Unternehmen.

22.12.2017
MiR4CeMAT
MiR4CeMAT

Das jüngste Beispiel für die Automatisierung des Warentransports lieferte Honeywell Analytics, der Weltmarktführer für Gasüberwachungslösungen. Honeywell setzt in seiner Fertigung im englischen Poole auf autonome mobile Roboter von Mobile Industrial Robots ApS aus Odense in Dänemark und erhöht so nicht nur die Effizienz, sondern optimiert auch die Auslastung der Personalkapazitäten. Honeywell gibt an, dass dank des Einsatzes der Roboter die Ressourcen von sechs Vollzeitkräften frei wurden, die jetzt anspruchsvollere Aufgaben übernehmen sollen. Doch Mobile Robotik ist nicht nur für große Konzerne eine gute Lösung, dies erläuterte unlängst der CEO von Mobile Industrial Robots, Thoma Visti, in einem Fachartikel für den TeDo Verlag. Dort beschrieb er anhand einer Fallstudie, wie der Hersteller von Medizintechnik Elos Medtech Pinol von der Verwendung eines autonomen mobilen Roboters vom Typ MiR100 profitiert - dank überschaubarer Investitionskosten und einer einfachen Bedienung, die keine Programmierkenntnisse erfordert.

Früher legten die Mitarbeiter von Elos Medtech Pinol für den internen Warentransport auf der insgesamt 8 000 Quadratmeter großen Fabrikfläche Laufwege von durchschnittlich 7,5 Kilometer pro Tag zurück, um Waren zur Weiterverarbeitung in andere Abteilungen zu bringen. Diese Aufgabe übernimmt heute ein MiR100 von Mobile Industrial Robots. Der autonome mobile Roboter legt inzwischen mehr als 1 600 Kilometer pro Jahr zurück - eine Leistung, die laut Visti einer halben Vollzeitstelle bei Elos Medtech Pinol entspricht.

Mobile Industrial Robots wird seine Produkte auf der kommenden CeMAT 2018 dem internationalen Fachpublikum vorstellen und zeigen, dass für die Inbetriebnahme und Bedienung der Roboter aus Dänemark keine hochspezialisierten Roboter- oder IT-Fachkräfte erforderlich sind. Jeder Anwender soll schnell lernen können, mit ihnen umzugehen. Dafür sollen die intuitive Benutzeroberfläche und eine einfache Programmierung sorgen, dank derer die mobilen Helfer zu flexiblen Werkzeugen werden, die über jeden verbundenen Computer und jedes mobile Endgerät bedient werden können.

Mobile Industrial Robots ApS (DK-5220 Odense SO, Dänemark)
Website: www.mobile-industrial-robots.com

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige