Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
Logistics IT

Symbiose von Mensch und Technik

Die nicht-wertschöpfenden und belastenden Arbeiten in der Logistik will SEW-EURODRIVE künftig mobilen Assistenzsystemen überlassen. Unter dem Motto "Bewährtes erhalten und Neues schaffen" schaffen die Bruchsaler Voraussetzungen für die Symbiose von Mensch und Technik.

10.05.2017
sew eurodrve

Kernelement der Industrie-4.0-Lösungen, die SEW-EURODRIVE zuletzt auf der HANNOVER MESSE 2017 vorstellte, ist die lose Verkettung einzelner Prozessmodule. Beispielsweise sollen mobile Logistikassistenten als Schwarm frei im Raum navigieren und die logistische Andienung übernehmen. Dank einer möglichen Anpassung der Arbeits- beziehungsweise Übergabehöhe könnten sie auch als mobile Montageassistenten eingesetzt werden.

Die Navigation und Ortung erfolgt über die neue Technik SLAM. Die Abkürzung steht für Simultaneous Localization and Mapping und bedeutet, dass die mobilen Logistikassistenten mit Sicherheitslaserscannern ausgestattet sind, die Laserstrahlen aussenden und deren Reflektionen an den Objekten der Umgebung messen und so die Entfernung der Objekte zum mobilen Logistikassistenten ermitteln. Anhand der Lasermessdaten soll das Navigationssystem des Assistenten eine Karte der Umgebung erstellen können. Aufgrund der Lasermessdaten und Odometrie, also der Schätzung von Position und Orientierung anhand des Vortriebsystems, ist das Fahrzeug in der Lage, seine Position in dieser Karte festzustellen. Zudem soll die Positionierung relativ zu den anderen Objekten möglich sein, sodass auf diese Weise eine freie Navigation - beispielsweise in einem Lager - ohne weitere Referenzpunkte zu realisieren ist.

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige