Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
Logistics IT

So könnte es funktionieren!

Wie die immer wichtiger werdende Verbindung zwischen der physischen und der digitalen Logistikwelt gelingen kann, zeigt die tarakos GmbH auf der CeMAT 2016 mit dem neuen taraVRbuilder 2016, einer Software für die Visualisierung und Simulation von Abläufen der Intralogistik.

24.05.2016
Tarakos

Als Assistenzsystem der Industrie 4.0 will der neue taraVRbuilder 2016 der Magdeburger tarakos GmbH auch für eine höhere Flexibilität in der Logistik sorgen, indem er mit virtueller Realität und Simulationsmöglichkeiten Planungsgenauigkeit und Sicherheit in die Prozesse bringt. Überall auf der CeMAT 2016 wird deutlich, dass Vernetzung, Digitalisierung und Automatisierung die Zukunft sind - dazu trägt auch die jüngste Version des taraVRbuilder bei, der im Zentrum dieser Entwicklung steht und von führenden Planungsbüros, zahlreichen Herstellern von Fördertechnik, im Planungsalltag von Industrie-Unternehmen sowie in vielen Ausbildungseinrichtungen eingesetzt wird.

Die in Hannover vorgestellte Weiterentwicklung der 3-D-Sofware taraVRbuilder will als Schnittstelle zwischen der physischen und digitalen Logistikwelt mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit und neuen Funktionen alle Abläufe der Auslegung und Simulation unterstützen. Selbst Laien sollen innerhalb weniger Minuten mit der Software realistische Grundrisse ihrer Planungsumgebung kreieren und mit animierbaren 3-D-Objekten ausstatten können. Dank der Zusammenarbeit mit führenden Herstellern der Branche entsprechen die virtuellen Objekte den realen bis ins Detail - seien es Flurförderer, Regalbediengeräte, Förderbänder oder Regalsysteme. Nicht weniger als 500 Objekte stehen in der digitalen Bibliothek zur Verfügung. Damit Anwender der Planungssoftware angesichts der Fülle an Möglichkeiten nicht aus dem Konzept kommen, sorgt ein Projektbaum, der in der neuen Version grundlegend überarbeitet wurde, für eine übersichtliche Struktur. Wenn alle Objekte fehlerfrei platziert wurden, wird man im nächsten Schritt mit deren Animation belohnt, die sich zudem über unterschiedliche Parameter beeinflussen lässt. Im Vergleich zum Vorgänger wurden die Möglichkeiten zur Beeinflussung der Animationen in der Version 2016 nochmals erweitert, beispielsweise lassen sich die Objekte "Bearbeitungsstation" und "Be- und Entladestation" nun wesentlich flexibler auf die unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen einstellen.

tarakos GmbH (D-39106 Magdeburg), Halle 27, Stand B52/1

Video

tarakos auf der CeMAT

Auf der CeMAT 2016 konnten Sie tarakos direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige