Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
CeMAT News

Smart kommissionieren im Zeichen von Industrie 4.0

Gemeinsam mit der Fachzeitschrift MM Logistik gab die CeMAT beim Vogel-Verlag in Würzburg einen Überblick über neue Kommissionierlösungen.

15.02.2016
kh403-25

Mit rund 120 Teilnehmern war die Veranstaltung ausgebucht. Professor Willibald Günthner von der TU München wies in seinem Vortrag darauf hin, dass mehrheitlich ältere Mitarbeiter an den Kommissionierplätzen arbeiten. Wichtig für die Vereinbarkeit von Alter und Leistungsfähigkeit, so Günthner, sei vor allem Gesundheitsprävention. Es müssten vermehrt Kommissionierlösungen gefunden werden, die Hebearbeit und Laufwege vermeiden helfen. "Nach der Automatisierung kommt jetzt die Autonomisierung der Technik", sagte Markus Müllerschön, Vice President bei der viastore Software GmbH. "Über Agenten und Sensoren können sogar Störungen vorausgesagt und vorbeugend vermieden werden." Und Andreas Oy, Global Sales Manager bei SSI Schäfer Noell, stellte Kommissionierroboter vor, die autonom in verschiedene Kommissionierbereiche fahren, sodass der Kommissionierer dabei an seinem Platz bleiben kann. Verschieden hohe Aufsätze wandeln das Heben zum Schieben.

Ebenfalls autonom, allerdings innerhalb einer Sortieranlage, sind die Kofferschalen der BEUMER Group unterwegs. Dr. Andreas Werner, Leiter Forschung und Entwicklung bei BEUMER, erklärte: "Die Systeme stimmen sich untereinander ab; die Kofferschalen routen sich autonom durch das System." Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter der Deutschen Messe AG, fasste die Veranstaltung zusammen: "Smart Supply Chain Solutions, wie sie zur CeMAT präsentiert werden, erfordern passgenaue Software für hochautomatisierte Lösungen."

Anzeige