Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
Lagertechnik

"Emili" machts möglich: Beziehungskiste neu interpretiert

Auf die Geste kommt es an: Forscher des Fraunhofer IML entwickelten mit "Emili" ein interaktives, über Gesten steuerbares Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) in der Größe eines Kleinladungsträgers (KLT), das die Mensch-Maschine-Kommunikation auf ein völlig neues Level heben soll.

29.03.2017
Emili Fraunhofer

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML will mit Emili nicht weniger als einen Meilenstein in Richtung Social Networked Industry erreicht haben. Der ergonomische, mobile, interaktive Ladungsträger für die Intralogistik, wofür das Akronym Emili steht, soll als erstes autonomes FTF eine intuitive Kommunikation zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Emili lässt sich mit so genannten Wearables, beispielsweise mit einem intelligenten Armband, über Gesten steuern, heranwinken und fortschicken – sie kann also unmittelbar mit den Menschen in ihrer Umgebung interagieren. Zudem lässt sich Emili auch über Smartphones, Tablets oder Smart Glasses ansteuern.

Da sich erfolgreiche Beziehungskisten durch gute Kommunikation auszeichnen, teilt Emili wichtige Informationen mit ihren menschlichen Partnern: Ein Energie sparendes E-Ink-Display an ihrer Front zeigt aktuelle Zustände und Rückmeldungen, um die Kommunikation zwischen Mitarbeiter und dem FTF, das auch selbst als Behälter fungieren kann, so natürlich wie möglich zu gestalten. Das Fraunhofer IML sieht darin eine Grundvoraussetzung für die Social Networked Industry der Zukunft, in der Menschen und Maschinen auf Basis sozialer Netzwerke Informationen teilen und miteinander kommunizieren. "Es wird uns bald ganz normal vorkommen, mit einer Kiste zu reden", prognostiziert Prof. Dr. Michael ten Hompel. Der geschäftsführende Institutsleiter des Fraunhofer IML ist von Emilis Potenzial überzeugt: "Emili ist der industrielle Prototyp für eine zukünftige Social Networked Industry, in der Menschen mit intelligenten Maschinen wie Emili zusammenarbeiten werden."

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer

Fraunhofer-Institut IML auf der CeMAT

Auf der CeMAT 2016 konnten Sie Fraunhofer-Institut IML direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige