Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
CeMAT News

CeMAT RUSSIA: Onlinehandel stärkt Intralogistik

Rund 150 Aussteller präsentieren vom 20. bis zum 22. September ihre Produkte und Lösungen für eine vernetzte und effiziente Steuerung der Logistikprozesse auf der CeMAT RUSSIA, Russlands führende Intralogistikmesse, in Moskau.

22.06.2016
CeMAT_RUSSIA_2015

Rund 150 Aussteller präsentieren vom 20. bis zum 22. September ihre Produkte und Lösungen für eine vernetzte und effiziente Steuerung der Logistikprozesse auf der CeMAT RUSSIA, Russlands führende Intralogistikmesse, in Moskau. "Nachdem das russische Bruttoinlandsprodukt im vergangenen Jahr seine Talsohle erreicht hat, geht es nun langsam wieder bergauf. Bereits im kommenden Jahr erwartet die Weltbank für Russland eine leichte Erholung", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG. Für die CeMAT RUSSIA erwartet Pech ein leichtes Wachstum gegenüber 2015. "Es gibt einige Indikatoren für eine Erholung der russischen Wirtschaft. Für die Intralogistikhersteller ist Russland ein interessanter Markt, da der Onlinehandel wächst und eine Automatisierung der Distributionsläger erfordert. Für die Intralogistik ist die CeMAT RUSSIA die ideale Plattform, um sich über aktuelle Marktentwicklungen und neue Technologien für das Lager der Zukunft zu informieren."

Nach aktuellen Angaben von Germany Trade & Invest ging der private Konsum in Russland in 2015 um 9,3 Prozent zurück. Der Onlinehandel hingegen wächst. Die Verkäufe im Internet sind 2015 um fast sieben Prozent auf 760 Milliarden Rubel gestiegen. Für 2016 wird ein weiteres Wachstum um 11,8 Prozent auf 850 Mrd. Rubel prognostiziert. Das geht aus einer Studie des Verbandes der Internethändler (AKIT) und der Post Russlands hervor.

Zu den Ausstellern der CeMAT RUSSIA zählen führende Hersteller wie Beumer, Jungheinrich, Manitou, PSI Logistics, Sick, SSI Schäfer, Still, die TVH Group, Vanderlande oder viastore. Im vergangenen Jahr war Deutschland erneut der zweitwichtigste Handelspartner für Russland, hinter China und vor den Niederlanden. Für die deutschen Intralogistik-Hersteller zählt Russland zu den wichtigsten Exportmärkten. Sie lieferten in 2015 Waren im Wert von 345 Million Euro nach Russland.

Besucher mit hoher Entscheiderkompetenz

Im vergangenen Jahr besuchten 4 368 Logistikexperten die CeMAT RUSSIA, davon waren 94 Prozent Entscheider. "Diese hohe Entscheiderquote belegt die exzellente Besucherqualität auf der CeMAT RUSSIA. Das wissen unsere Aussteller seit Jahren zu schätzen", sagt Pech, der für 2016 ein ähnlich hohes Niveau erwartet. Ein besonderes Highlight für die Besucher wird erneut das Forum "Efficient management of company intralogistics" sein. Dort geht es um Best-Practice-Beispiele intralogistischer Anwendungen in russischen Unternehmen. Im vergangenen Jahr haben mehr als 450 Experten an diesem Forum teilgenommen. Sie kamen vornehmlich aus der Automobil- und Chemiebranche, aus dem Handel sowie der Logistikdienstleistungsbranche.

Veranstalter der CeMAT RUSSIA sind die OOO Deutsche Messe RUS, Moskau, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG, sowie die ITE Group Plc., ein englischer Messeveranstalter mit Niederlassungen in elf Ländern.

Anzeige