Anzeige
CeMAT 2018, 23. - 27. April
Startseite>News
Transportlogistik

Hier geht die Post ab!

Dass sich die Deutsche Post DHL Group zum Ziel gesetzt hat, Motor der Elektromobilität zu bleiben und Marktführer in der grünen Logistik zu werden, beginnt sich zu einer wahren Erfolgsstory zu entwickeln. Erst vor kurzem stellte SPIEGEL ONLINE fest: "Elektrotransporter der Post wird zum Renner".

09.08.2017
DHL Post StreetScooter

Die erfolgreiche E-Mobilitäts-Offensive der Deutschen Post DHL Group ist Teil des ambitionierten Umweltprogramms GoGreen, das dafür sorgen soll, dass die Deutsche Post DHL Group als erstes Logistikunternehmen bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen netto auf null reduzieren wird. Zu diesem Programm gehört das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahr 2025 die DHL-eigene Zustellung und Abholung zu 70 Prozent mit sauberen Zustell- und Abhollösungen durchzuführen, wozu die Fahrradzustellung ebenso gehören wird wie eine deutlich ausgebaute Elektromobilität. Auf diese Weise will das Unternehmen auch einen positiven Beitrag zur lokalen Luftqualität und Lärmreduzierung leisten.

Bereits heute betreibt die Deutsche Post DHL Group mit ihren selbst entwickelten und produzierten StreetScooter-Fahrzeugen sowie den E-Bikes und E-Trikes eine der größten Elektroflotten in Europa. Vor dem Hintergrund des so genannten Dieselskandals der Automobilbranche wächst das Interesse an den DHL-Lösungen im Bereich Elektromobilität in jüngster Zeit nun noch stärker. So wird nicht nur der Bestand der StreetScooter-Flotte für die Brief- und Paketzustellung in den kommenden Monaten von der Deutschen Post DHL Group deutlich ausgebaut, sodass bis Jahresende rund 5 000 Fahrzeuge im Einsatz sein werden, sondern es werden ab sofort auch StreetScooter-Elektrofahrzeuge an Dritte verkauft. Mittelfristig möchte man zum Wohle der Umwelt und im Interesse der Kunden seine gesamte Fahrzeugflotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen. Die Kundennachfrage ist nach Angaben des weltweit führenden Logistikers enorm und führte zu der Entscheidung, die Kapazitäten zur Produktion der eigenen Elektrofahrzeuge bis Ende des Jahres von 10 000 auf bis zu 20 000 zu verdoppeln, um zum einen die für den eigenen Betrieb in Deutschland und Europa benötigten Fahrzeuge herzustellen und um andererseits der großen Nachfrage gerecht zu werden. Denn mindestens die Hälfte der diesjährigen Jahresproduktion soll für externe Interessenten wie Kommunen, strategische Partner und große Flottenkunden im In- und europäischen Ausland bereitstehen. "Die große Nachfrage nach dem StreetScooter und unsere eigenen ehrgeizigen Klimaschutzziele haben uns darin bestärkt, unser Engagement im Bereich der Elektromobilität weiter auszubauen und unser Know-how auch Anderen zur Verfügung zu stellen", erklärt Jürgen Gerdes als Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel der Deutschen Post DHL Group. "Damit untermauern wir unseren Anspruch, Motor der Elektromobilität zu bleiben und Marktführer in der grünen Logistik zu werden."

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige